CTI

CTI-fähige Anwendungen wie z.B. Microsoft Outlook ermöglichen das direkte Anrufen über einen Knopf. Andere Anwendungen wie Warenwirtschaftssysteme oder CRM-Systeme, die CTI unterstützen, können die ein- und ausgehenden Anrufe inklusive Rufnummern mitsenden, so dass in den jeweiligen Systemen eine Historie erkennbar ist. Die Verbindung zwischen Anwendung und Telefonanlage wird über eine so genannte TAPI-Schnittstelle ermöglicht.

CTI mit ansitel IP-Telefonanlage

Alle ansitel Telefonanlagen unterstützen CTI (Computer Telephony Integration). Für die Verknüpfung von CTI-Anwendung mit Telefonanlage wird ein TAPI-Client benötigt, der auf jedem Arbeitsplatz PC benötigt wird. Hierfür wird standardmäßig das Produkt ansitel TAPI installiert, welches optional zur Anlage erhältlich ist. ansitel TAPI enthält direkt den notwendigen TAPI-Treiber.

Die Installation kann entweder über einen Windows-Server oder pro Arbeitsplatz direkt durchgeführt werden.

Nach Installation der TAPI-Treiber muss die TAPI-Schnittstelle dann lediglich in der Konfigurationsoberfläche aktiviert werden.

TAPI Aktivierung in Telefonanlage

Funktionsweise der CTI-Schnittstelle

Wird eine Schaltfläche in einer CTI-Anwendung angeklickt, so erhalten Sie einen Anruf von der Telefonanlage. Sobald Sie den Hörer abgenommen bzw. das Gespräch angenommen haben, wird der Ruf mit der jeweils hinterlegten Nummer aufgebaut.