Homeoffice und VoIP Telefonie

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich COVID-19 (Corona-Virus) setzen immer mehr Unternehmen auf Homeoffice. Dank VoIP ist der Ausbau von Homeoffice Arbeitsplätzen mittlerweile schnell und einfach möglich. Wir unterstützen Sie dabei, eine schnelle Lösung für Ihr Unternehmen zu finden und haben in diesem Ratgeber alle wichtigen Informationen zusammengefasst.

Anbindung Ihrer Mitarbeiter im Home-Office

Um auch von zu Hause aus produktiv arbeiten zu können, müssen Mitarbeiter im Homeoffice Zugriff auf das firmeneigene Netzwerk bekommen. Haben Sie eine Cloud Telefonanlage im Einsatz, können Mitarbeiter ohne weiteres standortunabhängig auf diese zugreifen. Zusätzliche Vorkehrungen bezüglich der Telefonanlage sind hier also nicht notwendig. Bei Hardware Telefonanlagen und Software Telefonanlagen empfiehlt es sich, diese in ein VPN einzubinden. Dadurch haben Ihre Mitarbeiter auch im Home Office einen sicheren Zugriff aufs firmeneigene Netzwerk. In den meisten Fällen ist ohnehin ein VPN eingerichtet, da die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auch auf firmeninterne Datenspeicher oder Softwaresystem (z.B. CMS oder ERP) zugreifen.

Möglichkeiten Telefonie im Homeoffice zu ermöglichen:

  • Hardware IP-Telefonanlage oder Software-Appliance via VPN-Verbindung
  • Registrierung eines Endgeräts (Telefon, Softphone) direkt an einer Cloud-Telefonanlage

Telefonieren im Homeoffice
Durch Voice over IP ist Telefonieren im Homeoffice einfach zu realisieren (Foto: © cherryandbees / stock.adobe.com)

Aufgrund der aktuellen Lage möchten wir Sie bestmöglich unterstützen. Daher bieten wir Unternehmen, die kein VPN zur Verfügung haben, eine schnelle Umrüstung auf Cloud-Telefonie. Unsere ansitel Cloud Homeoffice Edition können Sie einen Monat lang kostenfrei nutzen und anschließend formlos wieder kündigen. Damit stellen wir sicher, dass jedes Unternehmen problemlos auf Home Office umstellen und produktiv weiter telefonieren kann.

Angebot ansitel Cloud Homeoffice

 

Informieren Sie sich gern telefonisch bei unseren Vertriebsmitarbeitern über unsere Lösungen. Telefon: 030 - 208 477 964

 

Darüber hinaus haben wir wichtige Informationen zur aktuellen Lage nochmal in einer Checklistefür Sie zusammengefasst.

 

weitere Voraussetzungen für Home-Office

Damit Ihre Mitarbeiter im Homeoffice wie gewohnt telefonieren können, wird ein Arbeitsplatz-Telefon benötigt. Dabei stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Tischtelefon
  • Softphone
  • Smartphone

Mitarbeiter können auch zuhause ein klassisches Tischtelefon nutzen. Diese sind sehr komfortabel und erinnern an den gewohnten Arbeitsplatz im Büro. Das Telefon benötigt lediglich einen Ethernetanschluss oder eine WLAN-Verbindung, insofern das IP-Telefon WLAN unterstützt. Wird kein WLAN unterstützt, kann der Netzwerkport des Rechners verwendet werden. Die meisten Telefone enthalten einen integrierten Switch, so dass eine kabelgebundene Internetversorgung durch das Telefon geleitet wird.

Alternativ dazu können aber auch Softphones verwendet werden. Softphones sind virtuelle Telefone, die auf dem jeweiligen Arbeitsplatz-PC installiert werden. Bedient wird dieses virtuelle Telefon über den PC. Das spart zusätzliche Hardware und je nach Softphone stehen Ihnen zahlreiche Funktionen zur Verfügung. Beispielsweise können Sie mit unserem ansitel CTI Client sämtliche Standard Telefoniefunktionen nutzen. Wenn Sie Softphones einsetzen, ist ein Headset zwingend notwendig. Dieses muss mit dem PC bzw. Notebook verbunden werden. Besonders geeignet sind Bluetooth Headsets, da nicht an jedem Rechner eine Mikrofonbuchse für kabelgebundene Headsets zur Verfügung steht.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das eigene Smartphone ins VoIP Netzwerk zu integrieren. Die passende Funktion dazu in der Telefonanlage heißt Smartphone-Integration. Dazu wird lediglich ein SIP-Client auf dem jeweiligen Smartphone installiert und Mitarbeiter können dann einfach das eigene Smartphone als Arbeitstelefon nutzen. Praktisch ist, dass Mitarbeiter dadurch wie gewohnt unter ihrer Firmendurchwahl erreichbar bleiben. Ist jedoch eine längerer Homeofficeaufenthalt notwendig, ist diese Option nicht immer die bequemste. Wird nur das Smartphone verwendet, empfiehlt sich auch hier die Nutzung eines Headsets.

Homeoffice mit Smartphone
Auch Smartphones können mit einem SIP-Client an eine IP-Telefonanlage angebunden werden

Eine weitere wichtige Voraussetzung, um auch im Home Office optimal arbeiten zu können, ist ein Internetanschluss mit ausreichend Bandbreite. Die benötigte Bandbreite beträgt sowohl im Upload als auch im Download 100 Kbit/s, um eine hohe Sprachqualität zu garantieren.

 

Homeoffice mit ansit-com

Da die aktuelle Lage für viele Unternehmen eine schnelle Umstellung voraussetzt, tun wir alles daran, um Ihnen schnellstmöglich Hilfe und Equipment zur Verfügung zu stellen. Uns ist wichtig, dass Sie eine schnelle Lösung erhalten und Ihr Tagesgeschäft problemlos fortführen können. Daher stehen wir Ihnen bei Fragen und Anliegen gerne telefonisch oder auch per Mail zur Verfügung. Sie können auch unser Kontaktformular nutzen, um mit uns in Kontakt zu treten.